JuniorCanes gewinnen mit 26:25(0:6/6:12/6:0/14:7) in einem mit Spannung nicht zu überbietenden Junior Bowl XXXII gegen die Cologne Crocodiles. Überschattet wurde der Junior Bowl von der schweren Verletzung unseres Widereceivers Joshua Burgard (#11). Der nach einem Oberschenkelhalsbruch noch am Abend notoperiert werden musste. Joshi, wir wünschen Dir eine gute Besserung und das Du bald wieder im Saarland bist.

Düsseldorf, es ist Samstagabend der 27.Juli.2013, ca. 21 Uhr. Die Cologne Crocodiles und die Saarland Hurricanes stehen sich im Junior Bowl XXXII gegenüber. Es steht 25:18 für die Crocodiles.
„Die Saarland Hurricanes sind im Ballbesitz an der 32 Yard Linie der Kölner, 30 Sekunden zu spielen, die JuniorCanes in der Shotgun Formation, Quarterback Alexander Haupert täuscht einen Pass an, geht dann selbst über die rechte Seite, lässt einige Krokodile alt aussehen und kommt bis zur 17 Yard Linie und geht ins Aus. Noch 22 Sekunden auf der Uhr, wieder ist es QB Alexander Haupert, der wieder über rechts läuft und drei Yard Raumgewinn erzielt. Er geht wieder ins Aus und hält somit die Uhr an. Noch 15,2 Sekunden zu spielen, Alexander Haupert sticht links an der Defenseline vorbei und kommt bis zur 4 Yard Linie und nimmt eine Auszeit. Es verbleiben noch 6,8 Sekunden auf der Spieluhr. QB Alex Haupert wirft einen hohen Pass auf die rechte Seite der Kölner Endzone auf seinen WR Jan Pietsch. Der wird aber von einem Kölner Verteidiger festgehalten und kann den Ball nicht fangen. Gelbe Flaggen auf dem Spielfeld, Strafe gegen Köln. First and Goal für die JuniorCanes an der 2 Yard Linie. Auf der Gameclock sind noch 1,8 Sekunden. Die JuniorCanes stehen wieder in der Shotgun Formation, Center Pasquale Kassir bringt den Ball ins Spiel, QB Alexander Haupert wirft einen Pass halb rechts in die Endzone. Ball nicht gefangen. Die Kölner rennen auf den Platz und feiern schon. Aber wieder gelbe Flaggen auf dem Spielfeld, ein Kölner hält einen passberechtigten Receiver der JuniorCanes fest. Wieder eine Strafe gegen Köln. Noch ein Spielzug für die JuniorCanes an der 1 Yard Linie ohne Zeit verkünden die Schiedsrichter. Es sind tatsächlich 0,0 Sekunden auf der Spieluhr. Letzter Spielzug, False start #76 Saarland Hurricanes, aber der Coach der Crocodiles nahm schon vorher eine Auszeit. Also keine Strafe für die Hurricanes. Die beiden Teams stellen sich wieder auf. QB Alex Haupert täuscht eine Ballübergabe an den Fullback an, geht dann aber selbst mit dem Ball links an der Defenseline der Kölner vorbei. Touchdown Hurricanes. Nur noch 25:24 für die Kölner. Jetzt noch der Extraversuch, die JuniorCanes entscheiden sich für einen zwei Punkte Spielzug. Sie spielen „Alles oder Nichts!“ Snap vom Center, QB Alex Haupert rollt nach rechts, die Kölner Defense stürmt auf ihn, er weicht nach links aus und wirft im Laufen einen gelupften Pass auf seinen Fullback León Helm. Der hält den Ball fest und somit den Sieg der JuniorCanes. Wahnsinn, Wahnsinn, Wahnsinn!!! 26:25 für die JuniorCanes und sie sind Junior Bowl Sieger!“
Und dabei fing der Junior Bowl für die Jungen Hurricanes alles andere als gut an. Die Jungs von der Saar schafften zwar einige „Big Plays“, aber punkten konnten sie nicht. Die Crocodiles kontrollierten das Spiel nach Belieben. Sie erspielten sich First Down um First Down und marschierten fast mühelos über das Spielfeld. Die JuniorCanes machten keine schlechte Figur, die Kölner hatten aber immer das passende Rezept auf Lager. Der Kölner QB Jan Weinrich erlief einen Touchdown selbst und machte mit zwei Touchdown Pässen die 18:0 Führung für die Crocodiles perfekt. Jetzt kam endlich der erste Auftritt des Alexander Haupert auf der „Showbühne“ Junior Bowl, der auch später zum wertvollsten Spieler der Hurricanes gewählt wurde. Er konnte mit einem Passgewitter die Kölner Abwehr lahm legen. Mit dem finalen Pass auf Wide Receiver Jan Pietsch (#9) verkürzten die JuniorCanes auf 18:6. Beim letzten Drive der Kölner konnte dann die Defense der Hurricanes in Form von Defense Back Lukas Fries (#34) die Angriffsbemühungen der Crocodiles zu Nichte machen. Er fing einen Pass von QB Jan Weinrich ab und brachte die Hurricanes wieder in Ballbesitz. Weitere Punkte konnte die JuniorCanes aber nicht erzielen. Es ging mit einem leistungsgerechten 18:6 für die Kölner in die Halbzeitpause.
Im dritten Viertel sorgte dann die schwere Verletzung von Joshua Burgard für eine mehr als 30minütige Unterbrechung. Doch die JuniorCanes setzten den Schock in unbändigen Siegeswillen um. Sie konzentrierten sich auf ihre Comeback-Qualitäten und Runningback Tibor Sprick (#35) verkürzte mit seinem TD Lauf auf 18:12.
Das entscheidende und letzte Viertel begann mit einem Drive der Kölner Krokodile. Peter Devoe sorgte dann für die zweite Interception für die JuniorCanes. Er fing den Ball des Kölner QB´s ab und konnte noch einige Yards bis in die Domstädter Hälfte machen. Am Ende des Drives konnte dann Fullback León Helm (#44) den Ausgleich erzielen. Die Kölner hatten aber wieder eine Antwort parat. Runningback Glody Ngovo (#29) erlief einen TD für die Kölner und mit dem erfolgreichen Extrakick gingen die Krokodile wieder mit 25:18 in Führung. Nachdem sich nun beide Teams jeweils mit einem Punt vom Ball trennen mussten, kamen die JuniorCanes an der eigenen 10 Yard Linie wieder in Ballbesitz. Was sich nun im Benrather Stadion abspielte, glich einem schwarz roten Tollhaus. Und so wie bei den Einen die Freudentränen in die Augen schossen, trieb es den Kölnern die Tränen der Verzweiflung und Trauer in die Augen. Näher an einem Titel, um dann den Pokal doch nicht in Händen zu halten, kann man nicht sein. Eigentlich ist es unfassbar, das dieses Finale einen Verlierer haben muss. Beide Teams machten große Werbung und alle Ehre ihrem Sport.
Die JuniorCanes bedanken sich bei den mitgereisten Fans, die für eine super Stimmung sorgten. Bei den daheimgebliebenen Fans, die die Daumen drückten. Bei den Gastgebern, den Düsseldorf Panther, für dieses tolle Event und ganz besonders bei Judith und Christian, die uns mit viel Mühe umsorgten. Bei unserem Vorstand, der das Team und die Coaches unterstützten und in der Organisation tätig waren. Und danke an unsere Coaches und unsere spitzen Sideline. Ohne Euch wäre das alles nicht möglich, mit Eurer Hilfe haben wir den höchsten Footballgipfel ins Saarland geholt.
Mit diesem Sieg habt Ihr Euch in der Geschichte des Jugendfootballs in Deutschland verewigt!

The Hurricanes rules over Germany, proud to be a Hurricane!

 

P.S. Danke JuniorCanes für diese 13 Siege! Meine erste Saison in der ich die Berichte für die Homepage schreibe und gleich eine Perfekte.

Gruß Euer Heiko

 

 

Titelbild von Marcel Dohmen. http://www.facebook.com/fotosdeslebens

13 Antworten zu “Yes, we canes! We are the champions! 26:25 Herzschlagfinale! (Update)”

  1. Jörg sagt:

    Glückwunsch ins Saarland! Die Krönung einer tollen Saison!
    Jörg (Schwäbisch Hall)

  2. Michel sagt:

    Wie gesagt:
    Glückwunsch und alle gute für die Verletzten!

  3. crucco sagt:

    Was soll ich denn kommentieren, wenn es keinen Bericht gibt?

    Ich kann nur Glückwünsche senden, was ich auch von Herzen gerne tue – Glückwunsch und Kompliment an den GFLJ-Sieger 2013 – ich hätte es nicht für möglich gehalten …

    Ein Bericht wäre trotzdem schön …

  4. michel65 sagt:

    Ihr seis die besten, Hut ab!!!!!!!!!Wer so zurück kommt, ist ein wahrer Champion!!!!!

  5. Petra sagt:

    Glückwunsch aus Düsseldorf, ein echter Krimi, da stockte einem der Atem auch wenn das eigene Team nicht beteiligt war. Hoffentlich geht es dem verletzten Spieler bald besser.

  6. Düsseldorfer sagt:

    Nice Team – Great Finish – Tolle Unterstützung von außen! Herzlichen Glückwunsch! 🙂 Und postet bitte mal, wie es Eurer #11 geht…. Hoffe nix ernstes…

  7. Rainer sagt:

    Die absolute Krönung. Super klasse Leistung vom ganzen Team. Das nimmt euch keiner mehr. Euer Motto: NEVER GIVE UP, glaube immer an deine Chance. Immer. Alles Gute für eure 11.

  8. Kölner sagt:

    Hallo,

    heute abend um 18.45 Uhr gibts im Saarländischen Rundfunk (3.Programm) in der Sendung SportArena einen Beitrag über dieses dramatische Finale.
    Die Coaches Martin Mick und Detlev Grün sind als Studiogäste eingeladen.

    Einschalten!

  9. Peter sagt:

    Gratulation an das Team, die Coaches und alle Helfer,
    eine phantastische Leistung!!

    Dachte das Halbfinale gegen die Rebels wäre nicht mehr zu toppen…aber das war der absolute Schocker!

    Super Live Stream gestern abend, Danke an das Team der
    Panther von Wunschklang!

    Super Bericht auf http://www.football-aktuell.de/cgi-bin/news.pl?artikel=1375012103502711&rubrik=50

  10. Rääfen sagt:

    Gute Besserung Joshua!

    die Comeback-Könige aus dem Saarland haben erneut zugeschlagen.

    Riesen Erfolg und Glückwunsch an Alle!

  11. Mad Dog Mayer sagt:

    De Rääfen isch werr verrigt 😉
    Herzlichen Glückwunsch ans Juniors Team.
    Bleibt so, dann werdet ihr auch im Seniors Team Champions!
    Ich würds euch gönnen 🙂
    Grüße Mad Dog ex # 63

  12. Ralf sagt:

    So sieht der perfekte American Dream aus! Fuer die Crocs dieses Mal ein Nightmare on Elm Street. Heads up – Cologne. Fuer so einen Krimi braucht es zwei große Teams in einem Championship Finale.

    Roll Tide Roll – Canes!
    From Shanghai, Ralf

Schreibe einen Kommentar