Am vergangenen Sonntag hat die U17 der JuniorCanes das erste Saisonspiel in der Jugendregionalliga Rheinland Pfalz/Saarland auf dem heimischen Kunstrasenplatz am Matzenberg ausgetragen. Zu Gast im Home of the Canes, kurz Hot C genannt, waren die Fighting Farmers aus Montabaur. Vor gut 200 Zuschauern erspielten sich die Jungs von Headcoach Gerhard Köhn schnell die 8: 0 Führung durch Sinan Haddad (TPC durch Marvin Fuchs).  Angeführt von Quarterback Paul Lion marschierten sie variantenreich mit Pass- und Laufspielzügen über den Platz und erhöhten noch im ersten Viertel auf 22:0. Paul Lion selbst und Malcolm Müller markierten die weiteren Touchdowns sowie Alex Litvinov die zweite TwoPointConversion. Vor allem Lion vermochte zu überzeugen und verdiente sich ein extra Lob der Coaches. Für den jungen Quarterback war es das erste Footballspiel überhaupt an dem er teilnehmen durfte. Schon seit über 3 Jahren trainiert er bei den Canes und ist jetzt endlich alt genug um auch offiziell spielen zu dürfen.

Gemeinsam mit anderen Rookies aber auch einigen weit erfahreneren Spielern, die teilweise schon GFL-Juniors-Luft geschnuppert haben, erarbeitete sich der 14-jährige Spielmacher ein First-Down nach dem anderen. Auch die Verteidigung der JuniorCanes dominierte und ließ nur selten Raumgewinn zu. Zum einen konnte die D-Line großen Druck auf den gegnerischen Spielmacher entwickeln, zum anderen glänzte Kai Hunter mit gleich 3 Interceptions. Zwei weitere waren wegen unterschiedlicher Regelverstöße der eigenen Mannschaft nicht gültig. Wenn überhaupt, dann konnte man an der Vielzahl der unnötigen Flaggen erkennen, dass sich bei diesem Spiel zwei U17 Teams duellierten. Beide Teams konnten immer wieder durch gute Aktionen überzeugen. Die Gäste hatten ebenfalls ihre Highlights, auch wenn sich das am Ende nicht auf dem Scoreboard niederschlug. Aufs Scoreboard kamen die Hausherren auch erst im 3. Quarter wieder. Alex Litvinoy erzielte dieses Mal einen Touchdown zum zwischenzeitlichen 28:0. Den Schlusspunkt zum 34:0 setzte erneut Sinan Haddad mit einem sehenswerten Run after Catch über 40 Yards im letzten Viertel.

Unter dem Strich blieb ein gelungener Saisonstart für die JuniorCanes und ein bemerkenswertes Debüt eines Quarterbacks, der schon sehr lange auf seinen ersten Einsatz gewartet hatte.

Da es nach dem Spiel seitens der Gäste Unverständnis darüber gab, dass die Canes bis zum Ende versuchten Punkte zu erzielen, bedarf es doch eines kleinen Zusatzes: Leider sind in der Saison der U17 nur 4 reguläre Spiele angesetzt. Die Jungs haben sich seit fast einem Jahr auf diese Spielzeit vorbereitet – der eine oder andere hat schon viel länger auf seinen ersten Einsatz hingefiebert. Dementsprechend versuchen die Trainer jede Minute bzw. Sekunde auszuspielen und jedem Spieler so viel Einsatzzeit wie möglich zu geben. Das ist eine andere Situation, als bei Teams, die eine lange kräftezehrende Saison zu bewältigen haben!

Schreibe einen Kommentar