Am Neujahrstag fanden die Halbfinals um die diesjährige Collegemeisterschaft statt. Zum ersten Mal wird eine kleine Finalrunde zwischen den 4 besten Teams der abgelaufenen Collegesaison ausgespielt. Die Oregon Ducks von Headcaoch Mike Helfrich wurden nach den Ergebnissen des abgelaufenen Jahres an Nummer 2 gesetzt. Sie trafen auf die Florida State Seminoles , die als Nummer 3 eingestuft worden sind, und gewannen ihr Halbfinale deutlich mit  52-20. Am 12. Januar treffen sie damit im Finale auf die Ohio State Buckeyes (4). Ohio schlug in der gleichen Nacht die an Nummer 1 gesetzten Alabama Crimson Tide.

The Wall Street Journal hat in einem Artikel den Headcoach der Ducks vorgestellt. Unter anderem wird seiner Zeit bei den Vienna Vikings eine entscheidende Rolle beigemessen. Seinerzeit war es unser Headcoach Tom Smythe der den jungen Helfrich als Quarterback und Offense Coordinator nach Wien holte. Dem Artikel kann man entnehmen, wie dankbar Helfrich Tom Smythe auch heute noch für seine Erfahrungen ist, die er in Österreich sammeln konnte. Wenn man um die Offense-Qualitäten von Tom Smythe weiß, dann mag man auch erahnen, welchen positiven Einfluss Smythe auf Mike Helfrich und seine Art, die Offense zu führen, hatte. Hier geht es zu dem Artikel des Wall Street Journals.

Schreibe einen Kommentar