27.Juli – ein Datum – zwei Ereignisse – hoch und tief. Bedeutete dieses Datum im Jahr 2013 noch den Triumph im Junior Bowl XXXII, ist es im Jahr 2014 die erste Niederlage nach 21 Siegen in Folge und das Ausscheiden im Halbfinale um die deutsche Meisterschaft. Aber diejenigen die letztes Jahr schon dabei waren, werden diese Niederlage nicht in Erinnerung behalten, sondern den Sieg im Junior Bowl XXXII (http://www.youtube.com/watch?v=fO8E1hrE7vM). Und die Jungs im ersten Jahr U19, haben im nächsten Jahr wieder die Chance es besser zu machen.

Jungs! Kopf hoch, ihr habt gekämpft und seit erst im Halbfinale gescheitert. An diesem Sonntag waren die Düsseldorf Panther nicht nur 20 cm größer und 20 kg schwerer im Durchschnitt, sondern auch die stärkere Mannschaft auf dem Spielfeld. Sie gewannen das Spiel nicht immer fair aber doch verdient und ziehen in das Finale gegen die Cologne Crocodiles ein.

Nun heißt es für die jüngeren Jahrgänge, erstmal Füße hoch legen und die Ferien genießen. Die Abgänger sind in diesem Jahr noch nicht fertig. Jetzt wartet noch das neue Abenteuer GFL auf sie, um gleich mal am kommenden Wochenende GFL Luft zu schnuppern. Headcoach Tom Smythe war nach der Halbfinalniederlage persönlich auf dem Matzenberg, um die Neulinge willkommen zu heißen.

Nun zurück zum Halbfinale. Das erste Viertel domminierten die Panther aus Düsseldorf. Sie gingen schnell mit 14:0 in Führung. Unsere Offense brachte keinen Fuß auf die Erde gegen die starke Panther Defense und mussten immer wieder zu schnell den Ball abgeben. Aber auch die Defense kam mit dem IMG_2397guten Laufspiel der Düsseldorfer nicht zurecht, ein ums andere Mal durchbrachen die Runningbacks die Linien der JuniorCanes. Im zweiten Viertel steigerten sich die JuniorCanes und sie zeigten, was in ihnen steckt. Quarterback #1 Pascal Müller verkürzte mit einem 21 Yards Touchdown Lauf auf 6:14. Darauf folgte ein kurzer Onsidekick der JuniorCanes, den sie erobern konnten und bei den Fans keimte Hoffnung auf. Das war die stärkste Phase der JuniorCanes, leider konnten sie aus dem Ballgewinn kein Kapital schlagen. So ging es mit einem knappen Rückstand von 6:14 in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel punkteten die Panther wieder mit zwei TD Läufen und sorgten für die Vorentscheidung. Das letzte Viertel war dann ausgeglichen, was sich die Panther bei diesem Spielstand aber auch leisten konnten. Dies reichte den Panthern zum Sieg und dem Einzug in den Junior Bowl XXXIII.

Nun heißt es wieder, nach der Saison ist vor der Saison. Das Team wird sich neu formieren und freut sich schon auf die kommende Saison 2015 um gestärkt anzugreifen.

DAS U19 TEAM, DANKT DEM TEAM HINTER DEM TEAM. Ohne diese ganze helfenden Hände von Oma´s, Opa´s, Mama´s, Papa´s, Freunden, die Staff und den Coaches und dem Verein, würde das Ganze nicht klappen!

ONE TEAM, ONE SOUND!

Schreibe einen Kommentar