Am vergangenen Samstag, 3. August 2019, hatten die Saarland Hurricanes Prospects die South West Wolves daheim auf dem Matzenberg in Saarbrücken zu Gast. Das Hinspiel in Sankt Wendel konnten wir bereits 35 zu 19 für uns entscheiden. Wir wussten, dass dies erneut ein spannendes Spiel gegen die Wölfe werden würde.

Das Spiel begann um 16 Uhr mit dem Kick-Off der Gegner, welcher von Philipp Schickor 46 Yards returned wurde. Daraufhin stand unsere Offense auf dem Feld, bereit die ersten Punkte zu holen und in die gegnerische Endzone zu marschieren. Jedoch wurden direkt zu Beginn Yards verloren durch einen Fumble, woraufhin die Canes Offense das Angriffsrecht nach Turnover on Downs abgeben mussten. Die gegnerische Offense stand auf dem Feld und schaffte es ebenfalls nicht den ersten Drive in Punkte zu verwandeln und punteten den Ball an unsere 5 Yard Linie, von wo aus die Saarbrücker Offense erneut die Chance hatte Punkte zu erspielen. Daraufhin folgten lange Drives der Canes Offense über das Feld, welche jedoch leider nicht Punkte verwandelt werden konnten.
Stand nach dem ersten Quarter: 0 zu 0

Zu Beginn des zweiten Quarters wurde erneut auf beiden Seiten gepuntet. Nach einem immer wechselnden Angriffsrecht der beiden Offense Teams, schaffte es die Canes Offense beginnend an der eigenen 1 Yard-Linie über das Feld zu marschieren und stand bei 1:38 Minuten verbleibend auf der Uhr 18 Yards vor der Endzone. Mit weiteren 40 Sekunden zu spielen in der ersten Halbzeit stand die Canes Offense 1 Yard vor der Endzone. Quarterback Etienne Kleer lief daraufhin den fehlenden Yard selbst in die Endzone, wodurch der 99-Yard Drive der Canes Offense erfolgreich beendet wurde. Nach einem leider verkickten Extrapunkt stand es 6 zu 0 für die Canes und noch 38 Sekunden auf der Uhr. Diese letzten Sekunden waren zu knapp für die Wolves um ausgleichen zu können.  
Stand zur Halbzeit: 6 zu 0 für die Prospects

Der Anfang der zweiten Halbzeit wurde erneut von der Defense dominiert, da diese es mehrmals schaffte, der Canes Offense das Angriffsrecht zurück zu erobern. Zudem schafften es die Prospect Defense-Spieler Nicola Vogel und Fränk Mousel die Wolves Offense an ihrer eigenen 9 Yard Linie zu stoppen, nach einem missglückten Snap der Gegner beim Punt Versuch. Die eigenen Offense stand daraufhin 9 Yard vor der gegnerischen Endzone. Durch eine Strafe auf der Seite der Wolves rückte die Offense 5 Yards weiter nach vorne und stand dann bei der 4 Yard. Etienne Kleer verwandelte erneut den daraufhin folgenden Lauf in einen Touchdown und brachte 6 Punkte auf das Scoreboard. Mit 5:44 Minuten verbleibend auf der Uhr versuchte die Canes Offense eine Two-Point-Conversion, welche Steven Altmeier auch gelang. Somit erhöhte der Spielstand sich auf 14 zu 0.
Stand Ende drittes Quarter: 14 zu 0 für die Canes

Das vierte Quarter wurde erneut von Turnover on Downs auf beiden Seiten dominiert. Die Prospects Defense konnte die 0 auf dem gegnerischen Scoreboard bis zum Ende des Spiels halten. Das letzte Quarter wurde somit mit einem Sieg auf Canes Seiten beendet.

Wir blicken auf ein spannendes und zugleich entspanntes Spiel ohne große Verletzungen auf unserer Seite zurück. Wir danken allen Zuschauern, die vorbeikamen und beide Seiten lautstark unterstützt haben. Besonders möchten wir unseren 4 neuen Jugendspielern danken, welche ihr erstes Spiel mit uns erfolgreich beendet haben und welche eine zusätzliche Stärke mitgebracht haben, die unter anderem das Spiel entschieden hat.

Headcoach Tim Walch fasst es wie folgt zusammen:
„Ich bin stolz, dass wir in diesem Jahr das Saarland Derby klar im Hin- und Rückspiel für uns entscheiden konnten. Wir konnten zeigen, dass unsere Bemühungen die Probleme in der Offense aus den letzten beiden Spielen zu überwinden, fruchten. In der Defense haben wir jetzt dank der U19 Spieler, die uns unterstützen, noch weiter an Stärke zulegen können und uns somit solide in der Oberliga platziert.“

Wenn ihr uns nochmal spielen sehen wollt, müsst ihr gar nicht allzu lange warten, denn am nächsten Samstag, 10.08.2019, begrüßen wir die Hassloch 8-Balls bei uns auf dem Platz. Kick-Off ist um 15 Uhr und wir versprechen euch: Das Spiel wird spannend. Denn das Hinspiel konnten die Pfälzer 7 zu 12 für sich entscheiden. Wir sind gespannt und top motiviert auf die nächste Begegnung.

Scores:

  1. Quarter: 0:0
  2. Quarter: 6:0 Etienne Kleer TD
  3. Quarter: 12:0 Etienne Kleer TD, 14:0 Steven Altmeier
  4. Quarter: 14:0