Die JuniorCanes  sind wieder ins Wintertraining gestartet. Die neu formierte U19 der Saarland Hurricanes begann Anfang November mit der Vorbereitung für die Saison 2016. Und das Personalkarussell dreht sich wieder, wie in jedem Jahr. Viele Spieler sind aus der U17 nachgerückt und auch Neuzugänge kann Headcoach Martin Mick verbuchen. Die Brüder Winkler Torben und Ruben sind  aus Bad Kreuznach über den Umweg Wiesbaden nach Saarbücken gelangt und aus Kaiserslautern stieß Grebnev Kostja hinzu um die JuniorCanes zu verstärken. Auch die Coaching Crew bekam Zuwachs, Björn Schmitt ergänzt den Trainerstab und übernimmt die Runningbacks.

In der Liga geht es 2016 wieder mit sechs Teams an den Start, nicht wie in den Jahren zuvor (2014 – 5 Teams und 2015 sogar nur 4 Teams). 2016 sind in der Gruppe Mitte die Darmstadt Diamonds, die Marburg Mercenaries, die Wiesbaden Phantoms, die Kaiserslautern Pikes, die Mainz Golden Eagles und die Saarland Hurricanes gemeldet. Auch bei den Jugendauswahlmannschaften der Landesverbände hat sich etwas geändert. Die bisherigen U19 Turniere finden nur noch auf freiwilliger Basis statt und dafür rücken die U17 Teams mehr in den Focus.

In der NFL beginnt nun die heiße Phase in Richtung Playoffs. Bei den JuniorCanes wird es ebenfalls heiß, denn die sogenannten „Hellweeks“ stehen vor der Tür. In diesen Wochen geht es wieder richtig zur Sache. Die Zügel werden stramm gezogen und den Jungs wird alles abverlangt. Hier wird der Grundstein für die Saison 2016 gelegt. Der Kampf um die Starting Positions hat schon begonnen…

…Let´s go JuniorCanes, it´s Hellweek Time!

Schreibe einen Kommentar