35:23(0:3/14:7/7:0/14:13) Sieg der JuniorCanes über Holzgerlingen Twister

Im Viertelfinale trafen die JuniorCanes auf die Holzgerlingen Twister. Das Aufeinandertreffen der beiden „sturmgetauften“ Teams, Twister und Hurricanes, hielt was es versprach. Beide Teams zeigten tollen Football. Lediglich im dritten Viertel wurde die Gangart etwas rauer und mit dem aufkommenden Regen hagelte es zusätzlich noch einige gelbe Flaggen. Die damit verbundenen Strafen ärgerten Headcoach Martin Mick immens. Doch nach dem sich wieder alle beruhigt hatten, fand das Spiel wieder in seine alte Bahn zurück und es konnte wieder Football gespielt werden.

knappe Führung zur Halbzeit für die JuniorCanes

Die JuniorCanes kamen als erstes mit ihrer Offense auf das Spielfeld, mussten sich aber nach drei Versuchen mit einem Punt vom Angriffsrecht trennen. Der Twisterangriff marschierte dann kontinuierlich über den Platz. Aber die JuniorCanes konnten die Holzgerlinger an der 13 Yards Linie stoppen und so entschieden sich die Twister für ein Fieldgoal. Mit dem verwandelten Kick gingen die Holzgerlingen Twister mit 3:0 in Führung. Die nächsten Angriffsbemühungen beider Teams endeten für beide Teams mit je einem Fumble. Diesen Turnover nutzten die JuniorCanes für einen Touchdown durch Fullback #44 León Helm und dem verwandelten Extrakick zur 7:3 Führung. IMG_1922Im zweiten Viertel war es Quarterback #1 Pascal Müller mit einem 6 Yards Lauf, der die Führung auf 14:7 ausbaute (Extrapunkt #1 Pascal Müller). Voraus ging ein schöner Fang von Widereceiver #9 Jan Pietsch für ca. 45 Yards Raumgewinn. Er hatte an diesem Tag die beiden wichtigsten Hände im Team und sorgte für die ganz wichtigen Meter. Kurz vor dem Pausenpfiff verkürzten die Twister mit einem kurzen Pass und dem Extrapunkt auf 14:10 und zeigten, dass Sie sich noch nicht geschlagen geben.

Turbulentes drittes Viertel

Die Defense der JuniorCanes ist zu Beginn der zweiten Hälfte gleich mit einer sehenswerten IMG_2004Interception in Aktion. Safety #13 Florian Becker fängt den Ball vom Quarterback der Twister mit einem spektakulären Catch ab und bringt sein Team wieder in Ballbesitz. Nach dieser gelungen Aktion der Defense, lässt sich die Offense nicht lange bitten und legt nach. QB #1 Pascal Müller machte seinen zweiten Touchdown mit einem 88 Yards Lauf perfekt und brachte sein Team mit 21:10 in Front (Extrapunkt #1 P. Müller). Danach wurde das Spiel etwas unruhiger. Linebacker #7 Sasan Jelvani interceptede einen Pass des Holzgerlinger QB und war schon auf dem Weg in Richtung Endzone, doch er wurde noch von einem Twister Spieler getackelt und beim Sturz verlor er den Ball. Die Schiedsrichter werteten den Ballverlust als Fumble und da ein Holzgerlinger Spieler den Ball gesichert hatte, waren nun wieder die Twister in Ballbesitz. Diese konnten aber kein weiteres First Down erzielen und mussten punten. Dieser Punt wurde von den Hurricanes geblockt, doch ein Schiedsrichter hatte einen Fehler bei dem Spielzug gemacht und so musste der Spielzug wiederholt werde. Der nächste Punt wurde dann wieder von der Defense getippt, so dass der Ball nur wenige Meter weit flog. Die JuniorCanes kamen in aussichtsreicher Feldposition in Ballbesitz. Doch dann handelten sich die JuniorCanes gleich zwei 15 Yards Strafen in einem Spielzug ein. Danach hieß es zweiter Versuch und 40 Yards zu gehen. Kurz vor dem Seitenwechsel griffen dann die Twister beherzt zu und handelten sich eine 15 Yards Strafe, wegen eines Griffs ins Gesichtsgitter ein.

Twister verkürzen bis auf fünf Punkte

Nach dem Seitenwechsel konzentrierte man sich dann wieder auf das wesentliche, auf Football! Pascal Müller erzielte seinen dritten Touchdown am heutigen Tage mit einem schönen Sprung über und durch die Abwehr der Twister und ließ die PubliCanes jubeln. 28:10 (Extrapunkt #76 Sascha Beck) für das Heimteam. Doch wer meinte, das Spiel wäre nun entschieden, täuschte sich. Die Holzgerlingen Twister schlugen gleich mit zwei Touchdown zurück. Ein 3 Yards und ein 83 Yards Touchdown Pass des Twister QB und IMG_1940ein guter Extrapunkt sorgten dafür, das die Holzgerlinger bis auf fünf Punkte heran kamen. Den anschließenden Onsidekick sicherte #79 Francesco Runco. Den darauffolgenden Drive konnten die JuniorCanes mit einem Touchdown durch FB #44 León Helm abschließen und sorgten für die Entscheidung in diesem Viertelfinale. Mit dem Extrapunkt erhöhte #1 Pascal Müller auf 35:23. Die Holzgerlingen Twister kamen zwar nochmal in Ballbesitz, konnten aber nicht mehr punkten.

Pause nun bis Ende Juli

Wegen der U19 WM ist nun Pause in den Playoffs bis Ende Juli. Unser Gegner wird in der Partie zwischen den Hamburg Huskies und den Düsseldorf Panther ermittelt. Der Gewinner muß die Reise zum Matzenberg antreten.

Eine Antwort zu “JuniorCanes erstürmen Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft”

  1. Michel sagt:

    Genial, und wenn dann die 3 von der WM noch mehr Power mitbringen, sollte es dieses Jahr wieder zum Endspiel reichen !!!

Schreibe einen Kommentar