Bei eiskaltem Wetter legen die Saarland Hurricanes gegen die Wiesbaden Phantoms eine gelungene Premiere hin. Macel Baumbach (2 TDs) und Tyler Wormhoudt avancierten zu den Spielern des Matches und durften nach dem Spiel die LaOla des Teams initiieren.

Knapp 1.000 Zuschauer wollten sich den Saisonauftakt der Canes nicht entgehen lassen. Am Vormittag hatte es noch geschneit in Neunkirchen. Aber auch während des Spiels hatte der Wettergott kein Erbarmen mit den Akteuren und den Fans. Eiskalter Wind gepaart mit Regenschauern machten den Aufenthalt im Ellenfeldstadion wirklich ungemütlich!

Die Canes ließen sich davon aber nicht beeindrucken. Pascal „Schmittie“ Müller vollendete gleich den ersten Drive mit dem ersten Touchdown der Spielzeit. Zum Seitenwechsel stand es bereits 15.0 und zur Halbzeit gar 27:7. Die Saarländer punkteten bei jedem Drive und zwangen die Gäste ein ums andere Mal zum Punt. Marcel Baumbach markierte mit einem 75 Yards Catch den längsten Offensetouchdown des Tages. Will Hobbs brachte einen Puntreturn aus ähnlicher Distanz ins Ziel.

Spektakuläre Plays gab es zu Hauf zu bewundern an diesem ungemütlichen Nachmittag. Sowohl der Angriff um Alexander Haupert als auch die Verteidigung um Neuzugang Keegan Lawrence zeigten sich schon im ersten Spiel der Saison erstaunlich gut abgestimmt. Das lässt auf mehr hoffen! Die nächste Gelegenheit eine echte Homegameparty zu erleben bietet sich am 18.5. wenn es ab 17 Uhr gegen die Gießen Golden Dragons geht.

Die Touchdowns erzielten Pascal Müller, Marcel Baumbach (2), Jake Lawrence, Tyler Wormhoudt, Marvin Fuchs und Will Hobbs.