Der Saisonstart in Marburg ist geglückt! Mit einem deutlichen 42:21 Sieg kehrten die Footballer von der Saar in der Nacht zum Montag aus Hessen zurück. Im Vergleich zum Vorjahr, als der Saisonauftakt gegen München mit einem Fieldgoal bei auslaufender Uhr 0:3 verloren wurde, benötigten die Spieler von Tom Smythe nur ein Quarter, um wieder in den Ligamodus zu kommen. Schon mit dem 6:7 Anschluss übernahmen sie die Kontrolle des Spiels. Beim Stande von 27:7 hatte dann der eine oder andere das Spiel im Kopf vielleicht schon gewonnen, weshalb die Gastgeber noch einmal auf 27:21 herankamen. Aber dann setzten die Specialteams die hervorragende Arbeit des Winters um und brachten die Canes endgültig auf die Siegesstraße.

Am kommenden Wochenende steht die zweite Begegnung der Spielzeit 2016 an. Am Pfingstsonntag ist um 17 Uhr Kick-Off im Seppl-Herberger-Stadion im Alsenweg in Mannheim. Schon letztes Jahr wurde das Team von einer großen Anzahl an Fans begleitet. Auch am Sonntag hoffen die Spieler auf zahlreiche Unterstützung. „Lasst uns das Mannheimspiel zu unserem ersten Heimspiel machen!“ lautet die Devise der PubliCanes, der hoffentlich viele folgen werden. Da die anderen Teams der Canes an diesem Sonntag spielfrei haben, kann dieses Vorhaben auch gelingen.

Gegen die Rhein Neckar Bandits will auch Domonique Jefferson zeigen, wozu er in der Lage ist. Der amerikanische Wide-Receiver vom Union College war letzten Donnerstag in Frankfurt gelandet und konnte vor dem Marburgspiel noch nicht mit der Mannschaft trainieren. Insofern wurde er nur sporadisch eingesetzt. Das soll sich am Sonntag ändern! Er jedenfalls brennt auf seinen ersten richtigen Einsatz. Die Stimmung im Team ist hervorragend. Bei den Gegnern dürfte das weniger der Fall sein. Beide bisherigen Spiele gingen verloren. Der vor der Begegnung zum mitentscheidenden Abstiegsduell hochstilisierte Auftakt in Marburg wurde mit 15:27 verloren. Letzte Woche gab es in Stuttgart eine 6:48 Klatsche. Dennoch warnt Teammanager Paul Motzki vor den Bandits. „Sie haben sich mit unnötigen Strafen immer wieder selbst um die Früchte ihrer Arbeit gebracht. Wenn sie diese Unkonzentriertheiten ablegen können, sind sie ein ernstzunehmender Gegner. Auf dem Tape sehen sie auf jeden Fall besser aus als letztes Jahr. Wir werden sie auf keinen Fall unterschätzen.“

Die Mitreisenden werden dann auch einige bekannte Gesichter in den Reihen der Mannheimer sehen können. Mit Antwan Smith, Darious Watson und Lars Imberg haben 3 Leistungsträger der Bandits in der Vergangenheit bereits das Trikot der Canes getragen. Kevin Schönborn kommt aus der Canes-Jugend und Headcoach Franz Klein war schon bei der Gründung der Canes mit dabei. Insofern wird auch dieses Derby seine besonderen Stories schreiben.

 

Abschließend wollen wir auch noch erwähnen, dass am Samstag der Vertrag für die Heimspielstätte 2016 unterschrieben werden soll. Wir freuen uns sehr, dass wir ein geeignetes Stadion gefunden haben und werden dies dann auch direkt nach Vertragsunterschrift entsprechend veröffentlichen!

Schreibe einen Kommentar