Die JuniorCanes erkämpfen sich in Darmstadt einen
46:38 (24:6/8:16/6:8/8:8)-Erfolg.

Im ersten Viertel raste der Hurricane aus dem Saarland mit brachialer Gewalt &uuml;ber die Darmst&auml;dter hinweg und legte so den Grundstein f&uuml;r den Sieg. Quarterback Alexander Haupert (#12) warf einen 76 Yards Touchdown Pass auf Widereceiver Peter Devoe (#2). Der Quaterback der JuniorCanes erlief mit einem 54 Yards und einem 72 Yards Run zwei weitere Touchdown.Auch der gut aufgelegte Backup QB Pascal M&uuml;ller (#1) konnte im ersten Spielabschnitt mit drei erfolgreichen Two-Point-Conversion sechs Punkte zusteuern. So lagen die jungen Canes mit 24:0 in F&uuml;hrung. Die Diamonds konnten im ersten Viertel noch mit einem TD-Run auf 24:6 verk&uuml;rzen.<br />
Das zweite Viertel begann mit einem weiteren Rushing Touchdown &uuml;ber 45 Yards durch QB Alexander Haupert (#12). Alleine bei seinen drei erlaufenen Touchdowns sorgte Alexander Haupert f&uuml;r 171 Yards Raumgewinn. Pascal M&uuml;ller (#1) erlief beim Extraversuch zwei weitere Punkte f&uuml;r die 32:6 F&uuml;hrung.Doch wer glaubte das Spiel w&auml;re entschieden t&auml;uschte sich. Der Darmst&auml;dter QB konnte zwei TD P&auml;sse komplettieren und eine Two-Point-Conversion erfolgreich abschlie&szlig;en. Damit ging es mit einer 32:22 F&uuml;hrung f&uuml;r die JuniorCanes in die Halbzeit.<br />
Anfang der zweiten Halbzeit konnten die Diamonds mit einem TD Run durch #34 und einer Two-Point-Conversion auf 32:30 heran kommen. Dies verlieh dem Spiel wieder eine immense Spannung, an die viele nicht mehr geglaubt h&auml;tten. Jetzt war auch die Nervenst&auml;rke der JuniorCanes gefragt. Aber sie lie&szlig;en sich nicht Nerv&ouml;s machen. Die Defense Line und die dahinter postierten Line Backer mit Defense Captain Michael Rosenfarb (#55) konnten den starken Runningback der Diamonds ein ums andere Mal stoppen. Im folgenden Drive konnte Fullback Leon Helm (#44) mit einem sechs Yards Run zum 38:30 punkten. Auch dem n&auml;chsten Angriffsversuch hielt unsere Defense stand.<br />
Im vierten Quarter warf QB Alexander Haupert (#12) einen TD Pass auf WR Jan Pietsch (#9) und einen Pass auf Peter Devoe (#2) f&uuml;r die Two-Point-Conversion. Dadurch vergr&ouml;&szlig;erten die JuniorCanes den Punkteabstand wieder und sorgten so bei den mitgereisten Fans f&uuml;r etwas Entspannung.Als die Diamonds dann kurz vor unserer Endzone den Ball durch einen Fumble verloren, der durch unseren in seiner ersten Saison spielenden Defense End Djimi Darnace (#99) erobert wurde, war das Spiel entschieden. Die Darmst&auml;dter konnten zwar noch auf 46:38 verk&uuml;rzen, doch das U19 Team um Headcoach Mick hatte stets die Spieluhr im Auge und lie&szlig; den Darmst&auml;dtern keine Chance mehr in Ballbesitz zu kommen.<br />
Die JuniorCanes sicherten sich den vierten Sieg im vierten Spiel und f&uuml;hren die Gruppe Mitte unangefochten an. Am kommenden Samstag den 11.05.13 spielen die JuniorCanes um 16 Uhr ihr zweites Heimspiel auf dem Matzenberg gegen die Mainz Golden Eagles.Da wollen die jungen Hurricanes wieder ihre St&auml;rke demonstrieren und gewinnen.

Schreibe einen Kommentar