Am Samstag um 18 Uhr empfangen die Footballer von der Saar den Tabellenletzten Franken Knights im Ludwigsparkstadion. Freier Eintritt für Besucher des Canes-Standes beim Halberg Open Air Konzert am Vortag!

 

Obwohl die Bundesligamannschaft der Saarland Hurricanes verletzungsbedingt bereits zur Halbzeit der Saison schwer gebeutelt ist, sieht die bisherige Heimbilanz hervorragend aus. In den ersten 4 Spielen im Ludwigspark konnten die Jungs von Headcoach Tom Smythe 3 Heimsiege einfahren. Nur gegen den immer noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Stuttgart zog das Team den Kürzeren.

Am kommenden Samstag kommt mit den Franken Knights die Mannschaft an die Saar, die bisher noch überhaupt keine Punkte auf der Habenseite verbuchen konnte. Sie verloren jedes ihrer bisherigen 7 Spiele. Statistisch haben sie mit 379 Gegenpunkten die mit Abstand schwächste Abwehr der Liga. Die Hurricanes haben mit ihrem Sieg vorletzte Woche gegen die Rhein Neckar Bandits eine Terndwende zum Positiven eingeleitet, was gegen die Franken zu beweisen wäre. Zwar stützt sich das Angriffsspiel zur Zeit hauptsächlich auf den Topscorer der Liga Giovannie Dixon, der nach 8 Spielen bereits 23 Touchdowns erzielen konnte, aber auch Marcus Richardson als Ersatzmann auf der Quarterbackposition konnte einige Glanzpunkte setzen. Letztlich für den Sieg verantwortlich war in der vergangenen Partie aber die verbesserte Verteidigung in der 2. Halbzeit. Vermutlich war es die richtige Entscheidung aus Spielertrainer Brandon Sweeney einen Defensive Coordinator zu machen, der das gesamte Spiel von der Sideline verfolgte und die richtigen Anpassungen an das Spiel von der Sideline aus vornehmen konnte. Seine Verteidigung dankte es ihm mit einem wesentlich strukturierterem Spiel, das an die letzten starken Auftritte der vergangenen Saison erinnerte.

Besondere Bedeutung kommt am Samstag sicher dem Match-up zwischen dem Nationalmannschaftsreceiver der Gäste Joseph Joyner (#9) und seinem direkten saarländischen Verteidiger Paul Motzki (#2) zu, der in der Nationalmannschaft beim Gewinn des Europameistertitels im Juni überragend spielte. Motzki konnte seine außergewöhnlich gute Form vor zwei Wochen mit in die GFL nehmen und brennt auch am Samstag darauf, sein Können unter Beweis zu stellen.

Die Canes jedenfalls freuen sich auf das nächste Heimspiel und auf die tolle Unterstützung ihrer PubliCanes. Und die sollen am Samstag kräftig Zuwachs bekommen. Da Unser Ding, der Mediapartner der Canes, am morgigen Freitag mit den Schülern des Saarlandes das legendäre Halberg Open Air Festival feiert, können sich die Jugendlichen direkt beim Festival am Stand der Canes eine Freikarte für das Samstagsspiel sichern und somit den Event HOA noch um einen Tag verlängern.

Eine Antwort zu “Canes wollen 4. Sieg im 5. Heimspiel”

  1. Dude sagt:

    Servus!
    Welcher DJ sorgt denn bei euch an den Gamedays immer für die musikalische „Untermalung“?
    Bin nämlich momentan auf der Suche nach einem DJ für ein Event 😉

Schreibe einen Kommentar