Am 16.06.18 bestritten die Prospects ihr Rückspiel gegen die Pirmasens Praetorians in Pirmasens.
Nach einem gewonnen Heimspiel gegen die Praetorians sollte ein zweiter Sieg her.

Einige Minuten nach dem Kick-Off um 15:00 Uhr gelang es Johannes Heß ein Pick 6 zu erlaufen. Pick 6 ist eine gefangene Interception, welche dann zu einem Touchdown getragen wird. Der darauffolgende Extrapunkt wurde leider verschossen. Daher stand es bereits zu Beginn des Spiels 6 zu 0 für die Prospects. Mit diesem Stand endete auch das erste Quarter.

Das zweite Quarter des Spiels ereignete sich relativ ereignislos, denn die gesamte erste Halbzeit war durch Strafen von beiden Teams geprägt.
Der Punktestand blieb zur Halbzeit unverändert: 6 zu 0 für die Saarland Hurricanes 2.

Nach der Halbzeit Pause und einer Ansprache des Headcoaches Tim Walch startete das Team mit neuer Energie und Motivation in die zweite Hälfte des Spiels.

Diese neue Kraft zeigte sich durch das gesamte dritte Quarter. Zu Beginn wurden einige gute Spielzüge der Canes Offense mit etlichen Yards belohnt. Daraufhin folgte schnell der erste Touchdown der Canes Offense durch Felix Sehmer. Der Spielstand lautete daraufhin 12 zu 0, der Extrapunkt wurde leider erneut verschossen.

In dem darauffolgenden Drive der Pirmasens Offense folgte in Touchdown unserer Gegner. Neuer Spielstand: 12 zu 7.

Als die Canes Offense erneut auf dem Feld steht, gelingt es Daniel Fritze einen Touchdown zu erlaufen. Die folglich gewählte Two-Point- Conversion konnte von Sören Klein erfolgreich in 2 Punkte verwandelt werden. Der Spielstand änderte sich zu: 20 – 7 für die Prospects.

Im vierten Quarter startete die Canes Defense auf dem Platz und fing die zweite Interception des Tages, ebenfalls durch Johannes Heß. Die Offense konnte das nun folgende Angriffsrecht leider nicht umsetzen und erzielten in den übrig gebliebenen Minuten keine Punkte mehr.

Die Defense der Saarbrücker hatte jedoch nachfolgend einige Nachlässigkeiten, welche von den Praetorians direkt bestraft wurden. Sie konnten zwei Touchdowns erzielen und dadurch das Spiel drehen: 20 zu 21 für die Praetorians.

Das letzte Angriffsrecht der Canes endete an der 1-Yard-Linie der Praetorians. Bei noch 18 Sekunden zu spielen, versuchte die Canes Defense alles auf eine Karte zusetzen um einen Safety und damit 2 Punkte zum Sieg zu erzielen. Jedoch gab es eine Lücke und durch diese brach der Runningback der Praetorians und konnte einen 99-Yard-Lauf mit einem Touchdown beenden. Nach der darauffolgenden Two-Point-Conversion und nur noch 5 Sekunden auf der Uhr, konnten die Canes das Spiel nicht mehr drehen.

Als die letzten anstrengende Minuten des Spiels vorbei waren, zeigte die Anzeigetafel 20 zu 29 für die Pirmasenes Praetorians, welche das Rückspiel für sich entscheiden konnten.

Scores:

6:0 P-6 Johannes Heß

12:0 TD Felix Sehmer

18:7 TD Daniel Fritze

20:7 T-P-C Sören Klein

 


Am 30.06.18 findet das nächste Heimspiel der Prospects auf dem Matzenberg statt. Gegner dieses mal sind die Kaiserslautern Pikes. Kommt um 15:00 Uhr nach Saarbrücken und unterstützt die Jungs bei diesem spannenden Spiel.