Saarland Hurriflames – Sparkling Flames – Shiny Flames

Die Cheerleader der Saarland Hurricanes wurden 1997 bei der Fusion der beiden Footallteams Dillinger Steelhawks und Saarbrücker Wölfe gegründet. Damals steckte die Cheerleadergruppe noch in den Kinderschuhen und es war schwer, den Einstieg in diese Sportart zu finden.

Die Saarland Hurriflames überstanden zahlreiche Trainerwechsel, Ab- und Neuzugänge im Team und arbeitet trotzdem hart sich, um dem großen Traum einer Meisterschaft näher zu kommen. 2006 war es dann endlich soweit und der erste Erfolg der Flames konnte bei der Landesmeisterschaft Rheinland-Pfalz/ Saarland verbucht werden, bei der ein guter 5.Platz erreicht wurde.
An diesen Erfolg konnten das Senior Team im Jahre 2009 anknüpfen. Beim neuen Verband konnte das Team auf der Regionalmeisterschaft 2009 einen guten 7. Platz erreichen und sich damit die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft sichern, bei der man einen 14. Platz erreichen konnte

Auch der Nachwuchs der Cheerleader ist mit großer Begeisterung dabei.
2002 formierte sich erstmals das Pee Wee Team „Little Flames“, welches dann im Jahre 2003 von den Juniors „Crazy Flames“ komplettiert wurde.
Anfang des Jahres 2008 gab es einige Neuerungen zu verkünden. Der Nachwuchs, der bisher von Eva Westphal trainiert wurde, startete wieder nach längerer Pause in die neue Saison.
Bei diesem Neubeginn wurde das Junior und Pee Wee Team komplett neu formiert und in Sparkling Flames umbenannt. Komplettiert wird die Cheerleaderfamilie durch ihre Pee Wees, die Shiny Flames, deren Gründung im September 2009 beim großen Cheerleadercasting statt fand.
Die Cheerleader der Saarland Hurricanes repräsentieren den Verein nicht nur bei allen Heimspielen, sondern auch bei vielen öffentlichen Auftritten wie z.B. Einweihungsfeiern, Messen, Stadtfesten, Benefizgalen, Promotionveranstaltungen oder auch Firmenpräsentationen. Hinzu kommt im Frühjahr ggfs. die Teilnahme an der Regionalmeisterschaft West des CCVD´s.

Cheerleading – eine Tradition, mehr als 100 Jahre alt!

Cheerleading ist eine faszinierende Sportart, denn sie vereint verschiedene Elemente aus Bodenturnen, Aerobic, Tanz und Akrobatik / Pyramiden und bietet somit eine schöne Kombination aus Show, Akrobatik und Tanzen.
Es ist ein intensiver Sport, der viel Disziplin verlangt, aber auch viel Freude und Spaß mit sich bringt. Dennoch sollten Eigenschaften wie Ausstrahlung, Enthusiasmus, Energie und Disziplin Voraussetzung sein. Regelmäßiges Training ist notwendig, um Rhythmus, Kondition, Gleichgewicht und Kraft zu schulen.

Die ersten Cheerleader-Teams kamen aus den USA, wo es 1898 an der University of Minnesota mit organisierten Anfeuerungsrufen aus dem Publikum begann. Dort waren ausschließlich Männer als Cheerleader zu finden. Erst im Laufe der Zeit entwickelte es sich, dass auch Frauen zugelassen wurden.
Seit den 80er Jahren wird Cheerleading auch in Deutschland immer populärer. Es gibt zur Zeit ca. 400 deutsche Cheerleader-Teams.
In den meisten großen Städten gibt es mittlerweile ein bis mehrere Cheerleaderteams. Allerdings ist es oft immer noch schwierig genügend Nachwuchs und auch ausgebildete Trainer für diese außergewöhnliche Sportart zu finden. Wer jedoch einmal diese Sportart ausprobiert hat, wird schnell vom Cheerleader Virus gepackt, der einen so schnell nicht mehr loslässt.