Unser Bundesligateam verliert das Rückspiel der Relegation in Kirchdorf mit 43:19 und damit die Relegation an sich mit 64: 47. Somit gratulieren wir Kirchdorf für den Aufstieg in die GFL und müssen selbst den Weg in die GFL2 antreten.

Nach der Rückspielniederlage in Kirchdorf ist klar, dass unsere 1. Mannschaft 2018 in der GFL2 Süd spielen wird. Unabhängig vom Ausgang der Relegation war klar, dass der Verein sich im sportlichen Bereich restrukturieren muss. Sowohl die Positionen des sportlichen Leiters als auch die des Headcoaches sind neu zu besetzen.

Im Hintergrund werden schon seit längerem entsprechende Gespräche geführt. Der Verein wird sich im Bereich Sport neu aufstellen und sucht nach dem geeigneten Mann, der ein Programm mit Perspektive auf mehrere Jahre leitet. Aufgabenstellung wird sein, die einzelnen Standbeine des Vereins, wie GFL Mannschaft, Jugendabteilung, 2. Mannschaft, LadyCanes, Schulprogramme und Camps besser miteinander zu vernetzen. Weiteres Ziel ist es, die   1. Mannschaft wieder zurück in die 1. Liga zu führen.

„Ich bin überzeugt davon, dass der Verein dem neuen Trainer ein sehr attraktives Betätigungsfeld bietet. Neben den schon großen vereinsinternen Strukturen haben wir im Saarland die eine oder andere Besonderheit vorzuweisen, die eine erfolgreiche Arbeit auch in Zukunft einfacher werden lässt. Aufgrund der geographischen Lage reicht unser Einzugsgebiet deutlich über die Grenzen des Saarlandes hinaus bis nach Rheinland-Pfalz und Frankreich und wird uns auch von keinem anderen Verein auf unserem Niveau streitig gemacht. Durch die guten Kontakte zu den Medien in unserer Region konnten wir die Canes und den American Football in der Medienlandschaft etablieren. Wir werden als positiv besetzte Marke wahrgenommen. Dies nicht zuletzt, weil wir rückblickend sportlich sehr erfolgreich waren, sondern auch, weil wir uns für verschiedene soziale Projekte engagieren und vielen Kindern und Jugendlichen eine sportliche Heimat bieten. Zusätzlich konnte  im letzten Jahr  ein eigenständiger saarländischer Verband gegründet werden, was ebenfalls einige Abläufe vereinfacht. Mit dem Wissen um unsere Stärken suchen wir einen motivierten Trainer mit dessen footballerischem Sachverstand wir künftig wieder erfolgreich spielen  und der das Versprechen halten kann, dass er die Spieler mit seinem Training besser macht.“ gibt Präsident Tobias Bagusche die Marschrichtung bei der Trainersuche vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.